Bis zu 40% Anschlussförderung

Bis zu 40% Anschlussförderung
für Betriebliche Umweltinvestitionen

Im Rahmen der Förderaktion wird ein zusätzlicher Anreiz für umweltrelevante Investitionen heimischer Unternehmen gesetzt. Gefördert werden Projekte, welche im Einklang mit den Strategien des Landes Niederösterreich zur Entwicklung des Wirtschaftsstandortes stehen.

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Tourismus- und Freizeitunternehmen.

Die Förderung wird in einem Ausmaß von maximal 40% der vom Bund (KPC) im Rahmen der Umweltförderung gewährten Einmalprämie. Die maximalfördersumme beträgt € 20.000 (bei der thermischen Sanierung von Betriebsgebäuden € 100.000). Eine Kombination mit anderen Förderungen ist bis zur maximal zulässigen Förderintensität möglich.

Voraussetzung ist die Bewilligung des Projektes durch die zuständige Bundesförderstelle. Förderbar sind dem geförderten Projekt zurechenbare Erstinvestitionskosten in folgenden Bereichen:

  • Thermischen Sanierung von Betriebsgebäuden
  • Kesselanlagen, die mit Holzpellets, Hackgut, Stückholz oder ähnlichen Brennstoffen betrieben werden
  • Wärmepumpen
  • Wärmerückgewinnung
  • Solaranlagen
  • LED-Beleuchtung

Bei weiterführenden Fragen kontaktieren Sie rupert.wychera [at] energy-changes.com (subject: Anfrage%20zu%20umweltrelevanten%20F%C3%B6rderungen) (Rupert Wychera). Wir unterstützen Sie gerne auch umfassend bei der Beantragung und Abwicklung sämtlicher energierelevanter Förderungen.