Solarenergie in Gambia

Solarenergie
Erfolgreiche Einreichung bei der NAMA Facility

Die NAMA Facility hat die Unterstützung von zwei Photovoltaik Projekten in Gambia genehmigt. Insgesamt werden € 11,7 Millionen für die Installierung von 10,5 MW an Solarkapazität bereitgestellt. Die Photovoltaikanlagen werden in Farafenni (6 MW) und Basse (4,5 MW) errichtet und den Strom in regionale Stromnetze einspeisen. Die Finanzierung durch die NAMA Facility wird zur Absicherung des Stromliefervertrages zwischen dem Investor und dem Betreiber des Stromnetzes, der nationalen Stromgesellschaft NAWEC, verwendet. In einer ersten Phase haben 41 Unternehmen ihr Interesse in die Investition bekundet, in der nächsten Phase werden Angebote für die Umsetzung eingeholt.

Energy Changes war federführend bei der Erstellung der Antragsdokumente für die Einreichung bei der NAMA Facility und hat die technischen Ausschreibungsunterlagen erstellt und begleitet das Projekt mit technischer Expertise in der Umsetzungsphase.