Vernetzung und Schulung der Klima- und Energie- ModellregionsmanagerInnen

Gruppenbild
  • Konzeption,Organisation,inhaltliche Ausarbeitung und Abhaltungen von Schulungs- und Vernetzungsveranstaltungen für ManagerInnen (MRM) von Klima- und Energie-Modellregionen (KEM)

In Arbeitsgemeinschaft betreuen Energy Changes und denkstatt im Auftrag des Klima- und Energiefonds den Vernetzungs- und Schulungsprozess für die ManagerInnen der 91 österreichischen Klima- und Energie-Modellregionen. 91 Regionen haben es sich zum Ziel gesetzt, energieautark zu werden und dabei besonders modellhafte und vorbildwirksame Projekte umzusetzen. Das Geheimnis liegt in der Nutzung des regionalen Ressourcenreichtums und einem klugen Mix aus der Produktion von erneuerbaren Energien, Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und intelligenter Steuerung. Das Ziel des Programms der Klima- und Energiemodellregionen ist es, die Regionen bei deren Gründung bzw. während der Aufbauphase als Modellregion zu unterstützen. Dieser Prozess - eine der erfolgreichsten Initiativen Österreichs in den letzten Jahren - wird seit Beginn an durch den österreichischen Klima- und Energiefonds gelenkt, der damit österreichische Regionen bei der Energiewende unterstützt. Innerhalb Österreichs finden pro Jahr drei Schulungen zu je 1,5 Tagen stattfinden. Das Ziel der Schulungs- & Vernetzungsveranstaltungen ist, den bestehenden und neuen KEM-ManagerInnen Know-how und Rüstzeug für die Durchführung von Klimaschutzmaßnahmen in der jeweiligen Region zu geben. Gleichzeitig soll durch den permanenten Austausch untereinander und das Kennenlernen von Best-Practice Beispielen Ideen für erfolgreiche, regionale Projekte vermittelt werden.